Fragen oder Wünsche?
Wir haben die Antworten!
Nehmen Sie Kontakt auf.

 

  • unabhängig
  • kompetent
  • zuverlässig
  • partnerschaftlich
  • excellenter Service

Eine die jeder Haushalt unbedingt braucht!

Wer einen anderen - Dritten - schuldhaft einen Schaden zufügt haftet dafür grundsätzlich in unbegrenzter Höhe.

Aus diesem Grund sollte es eine besonders gute Haftpflichtversicherung sein, die Ihr jetziges und zukünftiges Eikommen und Vermögen vor Verlust aufgrund von Ansprüchen aus § 823 BGB schützt. Denn Ansprüche sind dem Gesetz nach nicht begrenzt.

Wie schnell kann es passieren: Rotwein auf dem teuren Teppich von Bekannten, Sie stolpern und reißen jemanden mit um. Soetwas kann ganz schön teuer werden. Wenn es richtig schlimm kommt, kann man vierlleicht ein Leben lang an einem Schaden abbezahlen. Solche Mißgeschicke können Ihnen als Füßgänger, Radfahrer oder beim Sport passieren. In Extremen Fällen könnte dann Ihre Existenz bedroht sein.

Das Haftpflicht-Risiko erhöht sich, wenn man ein Kind hat. "Eltern haften für Ihre Kinder" steht nicht umsonst auf dem einen oder anderen "Betreten-Verboten"-Schild! Die Eltern müssen für die Schäden aufkommen, die ihre Kinder verursachen.

Ihr 13-jähriger Sohn nimmt Streichhölzer aus dem Küchenschrank. Beim gemeinsamen Zündeln mit anderen Kindern gerät etwas teures in Brand. Es entsteht ein hoher Sach- und vielleicht auch Personenschaden. Soetwas passiert.

Eine Haftpflicht-Versicherung schützt Sie und Ihre Familie vor  berechtigten Ansprüchen Dritter bzw. wehrt unberechtigte Ansprüche für Sie kostenfrei ab (auch passiver Rechtsschutz genannt).

Auch für Umsichtige ist ein Haftpflicht-Risiko nicht kalkuierbar. Schnell kann es auch ihnen passieren. Sogar Verbraucherschützer oder WISO raten zu einer ausreichenden Privathaftpflichtversicherung.

Eine private Haftpflichtversicherung schützt also vor den finanziellen Folgen von Personen-, Sach- und Vermögens- sowie Mietsachschäden.

Leben Sie entspannt mit einer individuellen, privaten Haftpflichtversicherung. Ein Muß für jeden verantwortungsvollen Menschen.

Die Versicherungssumme - auch Deckungssumme genannt - sollte aus Sicherheitsgründen möglichst hoch sein. Sie ist der Betrag bis zu welcher Summe die Versicherungsgesellschaft für einen berechtigten Schaden sich vor Sie stellt und aufkommt. Es gibt Versicherungssummen mit und ohne Selbstbeteiligung oder auch Selbstbehalt genannt. In der Regel sollten dies mindestens 10-15 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden sein. Besser sind 25 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach-, Vermögensschäden. Wer auf Nummer "Super"-sicher gehen will wählt 50 Millionen Euro.

Es gibt Besonderheiten wie für gemietete und geliehene Gegenstände, fremde Schlüssel, "Gefälligkeitsschäden" aus Gefälligkeitshandlungen oder nicht deliktsfähige Kinder unter 7 Jahren ..., die zu beachten sind.

Es gibt auch noch private Haftungen, die aus anderen Lebensbereichen entstehen (wie Öltank, Tierhaltung, Haus- und Grundbesitz etc.) die sogar erheblich höhere  Riskien bedeuten können. Dies sind häufig sogenannte Gefährdungshaftungen.

Gefährdungshaftungen müssen meist extra abgesichert werden. Wir beraten Sie gerne, denn wir wissen, bei welchen Versicherern bestimmte "Sonderrisiken" kostengünstig im Vertrag einzuschließen oder gar schon enthalten sind.

Fragen Sie uns nach Ihrer individuellen Absicherung.

Wir haben für Sie bestimmt das Richtige.